La Storia

Die kreative Kiste

Jetzt geht es richtig los mit „La Storia – der kreativen Kiste“.

Der Plan ist, mindestens 80 dieser Kisten Interessierten zur künstlerischen Bearbeitung zu überlassen. Der Inhalt ist überzählige Fototechnik aus unserem Museum, die hier über die künstlerische Bearbeitung/Umwandlung/Ergänzung/Erweiterung eine entsprechende Wertschätzung erfahren soll.

Die Geschichte der Kameras, Objektive etc. wird dadurch in kreativer ART und Weise weiter erzählt und ab Ende August im Martin-Luther-Viertel eine würdige aktionsorientierte Präsentation erfahren.
Pro so gestaltete Kiste zahlt unser Förderverein 150 € Honorar und das entsprechende Porto. Diese Aktion ist ermöglicht worden aus Mitteln der Fondkommission für Hamm-Mitte.

Wir arbeiten an einer der größten Kunstaktionen, die jemals in den 21 Jahren Martin-Luther-Viertel hier stattgefunden hat. Sie wird uns mit oder ohne Pandemie mindestens bis Weihnachten inhaltlich und ganz praktisch beschäftigen.

Das Projekt wird gefördert durch:

Ausstellung verpackt

Die Ausstellung wurde für die Reise in die Schaufenster des ehemaligen Kaufhofs verpackt. Deko-Elemente wie Leitern und Plakatwände sind da! Am 14.04.2021 geht es los. Eröffnung ist am Samstag, den 17.04.2021.  

Weiterlesen »

Der Katalog ist da!

La Storia geht weiter. Das Gesamtkunstwerk wird nicht nur hier auf unserer Internetseite dokumentiert.  Jetzt ist auch der Katalog erschienen. Ein tolles Werk als Umrahmung dieser einzigartigen Kunstaktion! Jede Beteiligte, jeder Beteiligte erhält ein Exemplar. Zur Vorstellung des Katalogs konnten wir unseren Oberbürgermeister Marc Herter gewinnen. Unseren Freunden in Crotone und Wien bringen wir dieses tolle Buch gerne direkt vorbei, natürlich mit der „La Storia“ Ausstellung, dann dort vor Ort! Christiane Pfau ist Designerin und Erschafferin des Kataloges. Hier für Alle digital: Katalog La Storia

Weiterlesen »

La Storia wird für den Transport verpackt

„La Storia – die kreative Kiste“ Mitte September war dieser wunderbare Anblick einer bedeutenden Kunstaktion für uns hier in „La Maison“, in „La Galerie“ im Hammer Martin-Luther-Viertel, tägliche Lebensfreude, an der man sich nicht „satt sehen“ konnte. Jeden Morgen habe ich mich erneut über diese künstlerische Vielfalt, über diese Qualitäten, Aussagen und mehr gefreut. Der Anblick war Inspiration, den Tag optimistisch und kreativ anzugehen. Seit Ende März ist „La Storia“ hier in „La Maison“ und in „La Galerie“ Geschichte. Alle FÜNFUNDNEUNZIG Kunstwerke wurden von den beiden Christianes fach- und sachgerecht in normierte Umzugkartons verpackt. Da stehen die Kisten nun seit dem vergangenen Wochenende vor leeren, unansehnlichen Regalen und warten auf die „große Reise“ in die Schaufenster des einstigen „Kaufhofs“ in der Bahnhofstraße. Das wird Mitte April geschehen. Wir warten jetzt auf die künstlerischen „Friedenszeichen“, die aber noch nicht da sind. Es ist so leer hier! Dieser Umstand hat mir das ganze Wochenende echte seelische Probleme bereitet. Ich traue mich fast nicht, diese künstlerische Einöde zu betreten.  

Weiterlesen »

Ende der ersten Ausstellung

Die Kunstausstellung „La Storia – die kreative Kiste“ zieht Anfang April um, durch die halbe Innenstadt. FÜNFUNDNEUNZIG Einzelarbeiten wandern durch die Innenstadt, um dann in den Schaufenstern des einstigen „Kaufhofs“ als „24-Stunden-Schaufenstergalerie“ eine neue, mehrmonatige Bleibe zu finden. Diese Präsentation soll natürlich so interessant sein, dass sich die vorbei kommenden Menschen die gezeigten Kunstwerke in Ruhe betrachten können. Die „Kreativen Kisten“ erzählen die Geschichte der einstigen Foto- und Filmgeräte weiter, die quasi der Rohstoff dieses aufregenden Kunstprozesses darstellt. Da wir Amateure sind und von der Ehrenamtlichkeit leben, dauert so ein Umzug möglicherweise etwas länger, die Gestaltung der Schaufenster auch. Um das vernünftig hin zu bekommen, hat sich gerade eine Vorbereitungsgruppe in „La Maison“ getroffen. Ich hatte noch etwas Zeit, bis die beiden Christianes da waren. Ich habe die Zeit genutzt, mich an dieser wunderbaren Ausstellung „La Storia“ fotografisch zu erfreuen.

Weiterlesen »

La Storia geht weiter! Ein Film aus Crotone

Im September / Oktober 2020  konnten Werner und Christiane nach Crotone reisen. Sie haben dort im Ostello Casa die Chiara übernachtet, das von einem Verein geleitet wird, der die historische Altstadt Crotones beleben will. Dieser Verein war bereits mehrfach auf La Fête in Hamm. Er hatte zu La Storia 11 Künstler und Künstlerinnen organisiert. Deren Kreative Kisten sind in Hamm eingetroffen und bereichern die Ausstellung. Während des Besuchs hat es ein interessanten Treffen mit diesen Kreativen aus Crotone und gemeinsame Besuche gegeben. Auch der lokale Interntsender ist auf Werner und Hamm aufmerksam geworden und hat einen Film gedreht: https://www.tgcal24.it/video-la-storia-e-la-cultura-della-magna-grecia-vista-da-un-occhio-particolare/ Während des Aufenthalts in Crotone wurde von Kindern direkt gegenüber der Casa di Chiara ein Wandbild „Murales“  fertiggestellt. Mit dabei Künstler und Künstlerinnen, die sich an La Storia – Die Kreative Kiste beteilgt haben und der Verein der Freunde der deutschen Sprache. https://percorsiconibambini.it/costruttoridifuturo/2020/09/30/il-secondo-murales-del-laboratorio-di-geometria-applicata-ai-murales/

Weiterlesen »

Die 24-Stunden-Ausstellung

Mittlerweile gehören mehr als NEUNZIG Exponate an vier Ausstellungsorten zu einer stark beachteten Präsentation und Inszenierung, die im kommenden Jahr ihre kreative Fortsetzung erfährt. Gerade in Zeiten wie diesen ist es unglaublich wichtig, dass Kunst und Kultur in adäquater ART und Weise präsent bleibt. Kunst und Kultur kommen zusätzlich eine große Bedeutung für die Nachcoronazeit zu. Hier sind Optimismus, Lebensbejahung, Lösungsansätze, Antworten und mehr zu finden, hier werden Menschen mitgenommen, gute Eigenschaften unterstützt, positive Fähigkeiten entwickelt und mehr. Die Engagierten im Hammer Martin-Luther-Viertel haben daher eine dauerhafte Galerie eingerichtet, die 24 Stunden geöffnet ist. Die Schaufenster wurden entsprechend gestaltet, die Innenräume zusätzlich mit geeignetem Licht illuminiert, Monitore mit rund um die Uhr Präsentation programmiert, ein 25 Jahre alter lichtstarker Diaprojektor zum Projizieren auf den Bürgersteig reaktiviert und ein großes Fernsehgerät angeschafft, um in einer Endlosschleife die Exponate der „La Storia“ Ausstellung zu zeigen. Alleine der Projektionsveteran mit dem wandernden „La Storia“ Logo ist schon eine Sehenswürdigkeit! Es gibt immer Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen die Nassauerstraße frequentieren. Und hier ist ab sofort von der Hausnummer 26 bis zur 36a auf 30 Metern Längsfläche, in vier Schaufenstern eine anspruchsvolle Ausstellung zu betrachten. Das Ganze ist in „La Galerie“ zusätzlich mit Skulpturen von Mechthild und Wolfgang Pötter umrahmt. Am Martin-Luther-Platz gibt es ein weiteres „La Storia“ Exponat vom Fotokünstler Heinz Feußner im ebenfalls illuminierten Schaufenster seines ARTeliers zu bewundern. Zusätzlich wurden und werden Gebäude- und Kunstilluminierungen, die Lichtkunst im Quartier auf diese „RundumdieUhrGalerie“ eingestellt, also Zeiten angepasst und defekte Strahler ausgewechselt. Da auch in Coronazeiten Spaziergänge in frischer Luft eine große Bedeutung haben, lohnt sich ein Abstecher ins Luther-Viertel, um diese einzigartige Kunstintervention hinter sicheren Schaufensterscheiben zu inhallieren. Die „24-Stunden-Galerie“ wurde und wird mit Beitragsgeldern und Spenden von Freunden und Mitgliedern des Fördervereins eingerichtet und unterhalten. Diese Art der Präsentation verbunden mit

Weiterlesen »

Noch zwei Mal schlafen

Und dann eröffnen wir die Ausstellung zu einem unserer anspruchsvollsten Projekte  „La Maison“ ist nicht wieder zu erkennen. Eröffnet wird „La Storia – die kreative Kiste“ mit knapp NEUNZIG Exponaten insgesamt. NEUN davon sind im Schaufenster von „La Galerie“ und EINE im Schaufenster des ARTEliers von Heinz Feußner zu bewundern. Der Tag der Tage, auf den wir ein halbes Jahr intensiv hingearbeitet haben, findet übermorgen, Samstag den 17. Oktober in der Zeit von 11.00 – 19.00 Uhr statt. Das Eröffnungsfest gibt es irgendwann in sicheren Zeiten. Dieser Samstag findet unter Pandemiebedingungen statt. Fünf BesucherInnen werden gleichzeitig eingelassen. Bitte Maske aufsetzen und Hände desinfizieren. Wir haben die Ausstellungseinweihung auf den ganzen Tag gelegt, um möglichst viele Akteuren und Interessierten die Möglichkeit zum Besuch zu geben. Die Arbeiten zur Ausstellung sind fast abgeschlossen. Morgen werden die beiden Christianes den letzten Schliff vornehmen und dann kann es losgehen! Die Aufnahmen habe ich heute Morgen gemacht.    

Weiterlesen »

Der erste Eindruck

Die Schaufensterausstellung „La Storia – die kreative Kiste“ ist rund um die Uhr geöffnet. Durch die Schaufenster von „La Galerie“ und „La Maison“ sind die Kunstexponate bestens zu betrachten. Wir sind gestern Nachmittag mit der Inszenierung fast fertig geworden. Knapp 90 Arbeiten können in Ruhe inhaliert werden Über Nacht haben passend wir eine entsprechende Beleuchtung eingeschaltet. Heute Morgen habe ich die Probe aufs Exempel gemacht und von außen durch die frisch geputzten Schaufensterscheiben fotografiert Der Anblick ist richtig schön und schafft die notwendige Stimmung, sich dem Tag positiv zu stellen. Diese ART der Präsentation bleibt jetzt erst einmal dauerhaft. Damit zählen wir schon zu einer starken Rarität in der Region. Oder kennt Ihr vergleichbare Kunstausstellungen, die 7 Tage in der Woche, 24 Stunden am Tag zu besichtigen sind?

Weiterlesen »

Ein „Entwicklungs“Prozess

Mitten in den Hochzeitsvorbereitungen setzen sich Katrin und Adam auch noch mit „La Storia“ auseinander. Mittlerweile sind die jungen Leute glücklich verheiratet. Ein Bindeglied ist mit Sicherheit die Kunst. Katrin hat uns eine Fotodokumentation zum Entwicklungsprozess ihrer „Kreativen Kiste“ geschickt.

Weiterlesen »

Giulio Marani arbeitet mit Postkarten

Die Metamorphose einer „Kreativen Kiste“: WandArtkünstler Giulio Marani aus Crotone interpretiert „La Storia“ aus seiner Sicht. Hier eine kleine Fotodokumentation zum Wandlungsprozess.             

Weiterlesen »